Nach viel zu langem „Dort müssen wir auch unbedingt mal essen gehen!“, haben wir es gestern endlich getan und haben dem Katerschmaus in der Holzmarktstr. 25 die Ehre gegeben. Eigentlich wollten wir das „Restorant“ zur Mittagszeit besuchen, aber weil sich die Terminfindung als schwierig herausstellte, entschlossen wir uns zu einem abendlichen Besuch.
Eine Tischreservierung war gestern zum Glück nicht nötig und so bekamen wir sogar ein Plätzchen unter freiem Himmel.
Viel Charme, Holz, Pflanzen und Backsteinwände begleiteten uns am Ufer der Spree durch den Abend und machten den Aufenthalt sehr angenehm. Lediglich die kühleren Nachttemperaturen waren im Verlauf des Abends etwas „ungemütlich“. Aber für solche Fälle hält das Personal immer ein paar Decken bereit, so dass man nicht zu doll frösteln muss.
Die musikalische Untermalung kam vom anderen Ufer (im wahrsten Sinne des Wortes). Auf der anderen Spreeseite veranstaltete der LichtPark ein Open-Air, dessen Klänge auch die Restaurant-Gäste beschallte. Elektronische Musik war angesagt und auf den Tellern gab es eine leckere Mahlzeit.
Das überschaubare Menü wurde uns in Form von riesigen Speisekarten (diese werden auf Ständern neben den Tisch gestellt) und sehr fähigem Personal näher gebracht. Überhaupt empfanden wir unseren „Kellner“ als eines der Highlights des Abends. Neben den erlesenen (und sehr schmackhaften) Speisen geleitete er uns aufmerksam und fast freundschaftlich durch den Abend, ohne es an Professionalität mangeln zu lassen.
Die abschließende Rechnung mit knapp 100€ für zwei Personen ist zwar kein Anreiz für den preisbewussten Vielfraß. Für einen schönen Abend mit tollem Essen und wunderbarem Ambiente lohnt sich der Preis aber schon. Ein Kinobesuch kann ja auch locker 20 – 30€ kosten und dann hat man noch nichts (richtiges) gegessen.
Übrigens gibt es von Dienstag bis Freitag auch einen Mittagstisch, bei dem es „nur“ die Wahl zwischen einem Fisch- bzw. Fleischgericht und einer vegetarischen Malzeit gibt. Dann sollen auch die Preise etwas entspannter sein. Wir werden es definitiv probieren und berichten.
Zum Schluss gibt’s noch ein paar Impressionen vom Restaurant (auf die Privatsphäre der anderen Gäste haben wir Rücksicht genommen und nicht in direkter Tischnähe fotografiert).

2014-09_bln_3744

2014-09_bln_3746

2014-09_bln_3747

2014-09_bln_3750

2014-09_bln_3760